Hooligan-Priester

Was für eine treffende Bezeichnung (gefunden bei sport1).

Fünf Tage vor dem WM-Auftaktspiel gegen Südkorea diskutiert ganz Griechenland über einen „Hooligan-Priester“. Der Geistliche wurde von der Orthodoxen Kirche degradiert, weil er bei Spielen seines Lieblingsvereins PAOK Saloniki in vollem Ornat gegen das gegnerische Team gepöbelt hatte.

Also ist Pöbeln heute schon den Hooligans reserviert. Na die werden sich aber bedanken.

so sehen wohl griechische Hooligans aus

so sehen wohl griechische Hooligans aus

Auch nicht schlecht die Schlagzeile bei tagesschau.de : Pöbeln im Namen des Herrn

Die Fußball- und „Papa Paok“-Fans reagierten auf ihre Weise: Im Internet-Netzwerk Facebook tauchte sogleich eine Seite mit dem Titel „Befreit Priester Paok“ auf. Schon am ersten Tag schrieben sich rund 7500 Mitglieder ein. Die Begründung der Fans: Christos helfe der Kirche doch nur, ihr „soziales und geistliches Werk“ unter das Volk zu bringen.

Zur Unterstützer-Facebook-Gruppe gehts hier.

Eigentlich sollte der deutsche Journalismus jetzt auch langsam eine Facebook-Fan-Gruppe bekommen.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Helden und Götter

Schlagwörter: , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: